Corona-Update mit DEGAM-Präsident Martin Scherer

Gibt es wegen SARS-CoV-2 mehr tödliche Herzinfarkte?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Die Gesellschaft, die Politik kennt im Moment kaum ein anderes Thema als die Coronavirus-Pandemie. Wir sind im Corona-Tunnel. Doch welche Folgen hat er, welche Kollateralschäden könnten wir mit den Maßnahmen vielleicht sogar provozieren? Und zwar mit besonderem Blick auf die medizinische Versorgung.

In dieser Folge vom "CoronaUpdate"-Podcast reden wir über die paradoxe Situation, dass gleichzeitig Arztpraxen im Moment leer stehen, viele Menschen aber medizinisch oder pflegerisch nur schwer betreut werden können.

Wir schauen in die wissenschaftliche Literatur und suchen nach möglichen medizinischen Kollateralschäden, die der Lockdown verursachen könnte. Gibt es beispielsweise Evidenz, dass Herzinfarkte nicht schnell genug behandelt werden? Und könnte dadurch sogar die Zahl der Todesfälle steigen?

Und wie wirkt sich Homeoffice auf die Gesundheit aus? Welche Belastungen bringt die Pandemie für Gesundheitspersonal mit sich? Und was bedeutet der Lockdown für die Betreuung von Pflegebedürftigen? Als das sind unsere Themen in diesem "CoronaUpdate".

Quellen von Martin Scherer:

  1. Bussche et al. Umfang und Typologie der Häufignutzung in der vertragsärztlichen Versorgung der älteren Bevölkerung - Eine Analyse auf der Basis von GKV-Abrechnungsdaten. ZEFQ 2013; 107(7): 435-441. doi: https://doi.org/10.1016/j.zefq.2012.12.025
  2. Tam et al. Impact of Coronavirus Disease 2019 (COVID-19) Outbreak on ST-Segment-Elevation Myocardial Infarction Care in Hong Kong, China. Circ Cardiovasc Qual Outcomes 2020; Mar 17: CIRCOUTCOMES120006631. doi: https://doi.org/10.1161/CIRCOUTCOMES.120.006631
  3. Qiu et al.: A nationwide survey of psychological distress among Chinese people in the COVID-19 epidemic: implications and policy recommendations. General Psychiatry 2020; 33: e100213. doi: https://doi.org/10.1136/gpsych-2020-100213
  4. Lai et al.: Factors Associated With Mental Health Outcomes Among Health Care Workers Exposed to Coronavirus Disease 2019. JAMA Network Open 2020; 3(3): e203976. doi: https://doi.org/10.1001/jamanetworkopen.2020.3976
  5. www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Ambulante-Pflege-in-der-Corona-Krise,corona1342.html
  6. www.br.de/nachrichten/wirtschaft/corona-krise-ambulante-pflege-vor-dem-aus,Rv0Abmh
  7. www.br.de/nachrichten/wissen/arztbesuche-waehrend-der-corona-krise,Rv6xhx3

Kommentare

Dr. med. Machulla
by Dr. med. Machulla on
Das funktioniertg nicht. Es ist nichts zu hören. Kann man sich von solchem Schlagwort-Denglisch-Unfug wie Lockdaun von der Mainstreampresse trennen. Zu deutsch: Fremdwörter nur dann,wenn es kein deutsches Wort gibt. Kontaktsperre, Firmenschließung, Hygienemaßnahmen, Ausgangssperre?

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.