Corona-Update mit DEGAM-Präsident Martin Scherer

Labortests auf Corona – wie aussagekräftig sind sie wirklich?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Diagnostische Tests sind in aller Munde. Für die Testung auf das neue Coronavirus SARS-CoV-2 haben die Labore in Deutschland ihre Kapazitäten drastisch hochgefahren: Über 100.000 Tests täglich können sie dem Robert Koch-Institut zufolge durchführen. Weniger als jeder zehnte Test ist bislang allerdings positiv.

Doch der RT-PCR-Test auf das Erbgut des COVID-19-Erregers ist nicht das einzige Diagnostikum. Viele hoffen derzeit auf Antikörpertests. Die sollen eine durchgemachte Infektion erkennen können – und könnten so anzeigen, wer immun für eine (erneute) Ansteckung ist.

Vor allem Gesundheitsberufe hoffen darauf. Doch die Spannbreite reicht von eher verlässlichen ELISA-Immunassay bis hin zu Schnelltests aus fragwürdiger Quelle.

Wie verlässlich sind die Labortests auf das neue Coronavirus überhaupt? Und sind binäre Aussagen über "positiv oder negativ" überhaupt nützlich? Darüber reden wir in dieser Episode vom "CoronaUpdate".

Keine Angst vor diesem kleinen biostatistischen Repetitorium. Denn am Ende stellen wir fest, welche Messparameter uns im Moment wirklich fehlen, um verlässliche Aussagen aus den Testergebnissen ziehen zu können.


Kommentare

Helene Karbe
by Helene Karbe on
Sehr informativ und interessant! Diagnosen aufgrund von Testergebnissen mit 99,9% Sicherheit sind eben nicht zu 100% sicher! Dennoch würde mich zur Frage der tatsächlichen Gefährlichkeit von Covid 19 interessieren, 1) wieviel Menschen bisher wirklich mit und wieviel Menschen an Covid 19 verstorben sind und 2) wie weit wir nach einer. Antikörpertestung als Gruppe von einer Herdenimmunität entfernt sind.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.